Reiseapotheke

Ist man länger mit Kindern unterwegs braucht man natürlich eine gut ausgestattete Reiseapotheke. Wenn ich genauer darüber nachdenke, könnte man das Wort “länger” auch direkt streichen. Schon oft genug mussten wir auf einer (kleinen) Tour auf unsere Reiseapotheke zurück greifen – sei es für ein kleines Wehwehchen oder auch mal wegen Fieber. Gerade wer Kinder hat weiß, wie schnell es gehen kann… Ganz plötzlich ist das Kind blass und schon geht die Temperatur nach oben. Dann kommt noch das “Spucken” dazu und schon ist der Tag “perfekt”. Relativ schnell haben die Kleinen dann noch Fieber und man kann rein gar nichts mehr machen. Das geht das meistens “von jetzt auf gleich”.

Glücklicherweise ist das Fieber meist auch wieder relativ schnell weg, wobei man einen Infekt natürlich nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Wir haben uns damals Gedanken gemacht und eine kleine Tasche vorbereitet die das aus unserer Sicht Wichtigste enthält. Meistens schleppen wir die Medikamente zwar umsonst mit, aber unterm Strich waren wir im “Notfall” damit ganz gut gerüstet.

Unsere Reiseapotheke beinhaltet grundsätzlich immer folgende Medikamente:

  • Fiebersaft/Saft gegen Schmerzen/Fieberzäpfchen
  • Hustensaft
  • Nasentropfen
  • Durchfallmittel
  • Salbe gegen Juckreiz/Insektenstiche
  • Sonnencreme (ja, die Sonne wird häufig unterschätzt)
  • Bepanthen
  • Pflaster
  • ggf. Tabletten gegen Allergien (Antihistaminika)

Das sind aus unserer Sicht die absolut notwendigsten Medikamente die man immer mitführen sollte. Bitte beachtet noch die Einreisebestimmungen der jeweiligen Länder in die ihr reist, denn man darf nicht immer alles überall mit hin nehmen.

 

Bucht doch gleich euren nächsten Flug und unterstützt uns bei rundreisen-mit-kindern.de… 🙂